UTOPIEN (Arbeitstitel)

29.04.2022 30.04.2022
Gessnerallee Zürich

Gemeinsam mit den jugendlichen Teilnehmer*innen suchen die Projektleiterinnen Sabine Schindler und Bettina Aremu nach Ideen und Visionen für eine bessere und gerechtere Welt. Konkret befragt wird das Schulsystem mit dem Leistungs- und Notendruck. Anhand eines raum-zeitlichen Dispositivs erschaffen wir gemeinsam mit den Jugendlichen eine reguläre und als Gegenentwurf dazu eine utopische Schulstunde. Wie ist diese aufgebaut und gestaltet? Wie sind die Rollen zwischen Lehrpersonen und Schüler*innen verteilt? Welche programmatischen Forderungen werden von den Jugendlichen aufgestellt? Diese Aspekte werden tanzend, singend und spielend verhandelt.

Wie bei allen Kids in Dance Projekte entsteht auch diese Choreografie partizipativ unter Beteiligung der Jugendlichen. Sie können  ihre Themen, Anliegen und Fragen bzw. in diesem Fall ihre ganz persönlichen Ticks einbringen, Bewegungsideen und choreografische Sequenzen mitentwickeln und bzgl. formal-ästhetischen Aspekten wie Kostüm, Musik und Requisiten mitentscheiden. 

Credits:
Konzept, Künstlerische Leitung, Chorografie: Sabine Schindler Konzept, Sozialpädagogische Begleitung: Bettina Aremu Co-Choreografie, Tanz: Jugendliche aus Zürich Dokumentation: Laura Rivas Kaufmann Fundraising/Kommunikation: Mona De Weerdt & Dijana Vidovic Grafik: Fabio Parizzi Evaluation: Dunja Tonnemacher Buchhaltung/Finanzen: Valeria Züger
29.04.2022 30.04.2022 
Datum:
tba 
Zeit:
Gessnerallee Zürich 
Ort:
kostenlos 
Preis:
UTOPIEN ist eine Produktion von Kids in Dance in Koproduktion mit der Gessnerallee Zürich. Unterstützt durch: die Drosos Stiftung, die Eidgenössische Migrationskommission (EKM) / Integrationskredit des Bundes, die Gemeinnützige Gesellschaft Kanton Zürich (GGKZ), die Oertli Stiftung, die Grünau Stiftung und Migros Kulturprozent (Stand: 28.09.2021)